[Tobias Mederer – Seelsorgeteam]
SA 11:00 – 12:30 Uhr  

Für eine Menge Menschen ist die Frage nach dem Leid der theologische Endgegner. Die Antworten, die man in Gemeinde und Büchern lesen kann, tragen für so manche nicht mehr. Einen erfrischenden anderen Ansatz bietet die Prozesstheologie: Gott kann auch nicht alles. Statt hinter dem Leid einen göttlichen Plan zu vermuten, stellt die Prozesstheologie die Frage, wie angesichts des Leides die (All)macht Gottes verstanden werden kann und kommt zu bedenkenwerten Antworten.

Ich bin 46 Jahre alt, habe 4 Kinder und bin glücklich verheiratet. Seit 1998 bin ich bei den JesusFreaks Nürnberg und leite gemeinsam mit ein paar weiteren Leuten die Gruppe. Beruflich bin ich in der IT eines großen Unternehmens und kümmere mich um ein abgestimmtes Zusammenspiel aller Tools.