fbpx

Josia war alles, was man als hyperaktiver Technolover gerne sein möchte: DJ im Berliner Untergrund, 2-3 Gigs pro Wochenende in den einschlägigen Clubs, Club-Booker, Veranstalter, Technoproduzent mit einigen Releases auf schwarzem Plastik, eigenes Label, Festivalmitgründer, und vieles mehr. Das war erst episch geil und irgendwann episch ermüdend. Also zog sich Josia aufs Land zurück, gründete eine Werbeagentur (www.paradiseranch.wtf) und kaufte sich ein Pferd. Weit entfernt jedes Handyempfangs – in einem kleinen Ökodorf in Brandenburg – arbeitet er nun fieberhaft an Webseiten, an der Überlistung von Google-Algorythmen, an einer globalen Permakultur-Verschwörung und anderen supergeheimen Geheimprojekten.

Nur hin und wieder schaffen es ganz besonders hartnäckige Menschen ihn zu ganz besonderen Festlichkeiten in die Zivilisation zu locken. Wie in alten Tagen stopft sich Josia dann zwei Flaschen Prosecco und ein paar Platten in die Satteltaschen, um mit seiner überschwänglich-guten Laune auf den Dancefloor zu galoppieren.

soundcloud.com/josia