[Katja Polik]
Handgeschrieben ist wieder in. Doch nicht nur Kalligrafen können solche Meisterwerke gestalten. Ich zeige Dir die wichtigsten Grundlagen des „Handletterings“- des Zeichnens schöner Buchstaben. Du wirst auch als Anfänger*in in der Lage sein, relativ schnell eigene Letterings zu zeichnen. Auch wenn Du eine ungelenke Handschrift hast, ist das für das Lettern kein Hinderungsgrund. Alles, was Du brauchst ist die Freude am geschriebenen Wort. Ob für’s BibelArtJournaling, dem Gestalten von schönen Karten oder Geschenken… ich gebe Dir eine kleine Einführung ins Handlettering und ein paar Tricks und Tipps an die Hand, um dich zu inspirieren und selbst den Stift in die Hand zu
nehmen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Leute begrenzt.
Ich freue mich auf Dich!

Anscheinend bereits mit einer großen Liebe zum gesprochenen und geschriebenen Wort zur Welt gekommen, schrieb ich schon „Texte“ und trug ständig einen Stift und ein Notizbuch mit mir herum, als ich noch gar nicht richtig schreiben konnte. Bücher im Allgemeinen und später auch die Bibel waren mir schon immer die liebsten Gefährten und auch das Tagebuchführen wurde bereits im zarten Alter von
12 Jahren zu einer meiner größten Leidenschaften. 33 Jahre und 77 Tagebücher später habe ich genug Erfahrungen gesammelt, um
von dieser Leidenschaft für das Wort und letztlich für Jesus selbst, der ja das Wort selbst ist, auch anderen etwas weiterzugeben.
Seit ich 2015 das BibleArtJournaling und damit auch das Handlettering entdeckte, ist für mich die Bibel noch bunter und farbenfroher geworden. Gerne möchte ich meine Begeisterung für die kreative Auseinandersetzung mit Gottes Wort und der Begegnung mit ihm durch den gestalterischen Prozess auch an andere weitergeben. Folgt mir gern auf Instagram @polika39!